2. Januar 1945 – 75. Jahrestag der Zerstörung der Nürnberger Altstadt

LINK ZUM PRESSEFOTO – ohne rote Ecke (Bildseite)…
LINK ZUM PRESSEFOTO (Textseite)…

Es sei vorausgeschickt:
Zum Zeitpunkt „2. Januar 1945“ war der Krieg für Deutschland schon längst verloren.
Die Zerstörung Nürnbergs und der anderen deutschen Städte durch Luftangriffe bis Mai 1945 ist die alleinige Schuld der NS-Diktatur. Deutschland hatte den Luftkrieg (auch mit Brandbomben) gegen England begonnen – und somit “den ersten Stein geworfen”.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten (Bibelzitat).

Zum Gestalten unseres 4-er-Motivs sichteten wir über Monate hinweg verschiedene Quellen (das bekannte Nadler-Buch „Ich sah, wie Nürnberger unterging“, englische Bücher zu den Themen “Bomber Command” und „Pathfinder Force“, verschiedene Google-Quellen etc.).
Die Grundparameter (zeitlicher Ablauf der Angriffs sowie die Farben am Himmel) kommen der damaligen Realität wohl nahe. Zu 100 Prozent können nur Zeitzeugen die genaue Farbigkeit der “Christbäume” schildern.
Auf der Rückseite der Karte Detail-Informationen. Eine stabile DIN lang-Postkarte im Format 21 x 10,5 cm.

Von links nach rechts (die Phasen des Angriffs):
1. Ausleuchten der Altstadt
2. Abwerfen von roten und grünen Zielmarkierungen („Christbäume“)
3. Abwurf von Spreng- und Brandbomben
4. Feuerschein über der Altstadt

Immer wieder wurden rote Zielmarkierungen („Christbäume“) und Leuchtfackeln als Orientierung für die nächste Angriffswelle abgeworfen.

2nd-january-1945-75th-year-anniversary-destruction-nuremberg-old-town-raf-pathfinder-christmas-trees-aerial-bombing-firestorm-text-informations-Luftangriff-2.-Januar-1945-75.-Jahrestag-Zerstörung-Nürnberg-Altstadt-raf-royal-air-force-pathfinder-Christbäume

Die Rückseite der Postkarte mit Detail-Infos zum Angriff.

Detail-Blick auf die 1. Phase: Abwerfen von Leuchtfackeln zum Aufhellen der Altstadt. Der Himmel über der zu bombardierenden Stadt war auch in Nürnberg taghell erleuchtet. Dies belegen britische und deutsche Quellen zum 2. Januar 1945.

Detail-Blick auf die 2. Phase: Abwurf einer grünen Zielmarkierung (Target Indicator). Dies war die Bestätigung für die erste Bomberwelle, dass die kurz zuvor abgeworfenen roten Zielmarkierungen (siehe Beispiel unten) richtig platziert lagen.

2nd-january-1945-75th-year-anniversary-destruction-nuremberg-old-town-raf-pathfinder-christmas-trees-aerial-bombing-firestorm-image-Luftangriff-2.-Januar-1945-75.-Jahrestag-Zerstörung-Nürnberg-Altstadt-raf-royal-air-force-pathfinder-bildmotiv-Christbäume

Detail-Blick auf die 3. Phase: Explodieren von Sprengbomben verschiedener Kaliber und Abwurf von Stabbrandbomben. Parallel weiteres Markieren mit roten „Christbäumen“.

2nd-january-1945-75th-year-anniversary-destruction-nuremberg-old-town-raf-pathfinder-christmas-trees-aerial-bombing-firestorm-image-Luftangriff-2.-Januar-1945-75.-Jahrestag-Zerstörung-Nürnberg-Altstadt-raf-royal-air-force-pathfinder-bildmotiv-Christbäume

Detail-Blick auf die 4. Phase: Die Altstadt brennt. Der Feuerschein soll damals bis Pilsen (jetzt: Tschechien) zu sehen gewesen sein.