Drohnen-Luftbilder des „Reichsparteitagsgeländes“

Wir sind nicht die ersten, die mit einer Drohne über das Nürnberger „Reichsparteitagsgelände“ flogen und dabei Luftaufnahmen schossen (siehe Youtube).

Wir zeigen mit unseren Abbildungen noch nie verwendete Motive bzw. Überblendungen und ermöglichen neue Blickwinkel.

Die Motive sind jeweils mit einer stabilen 5 mm-Forex-Platte verbunden und mit einer Schutzfolie versehen (Breite des Motive: jeweils rund 50 cm). Preise auf Anfrage.

Anmerkung:
Die verwendeten Schwarz-Weiß-Abbildungen wurden antiquarischen Ansichtskarten und Büchern entnommen. In Urheberrechtsfragen bitten wir ggf. um eine Kontaktaufnahme.
Wir verweisen auf §24 UrhG (Werke mit einer neuen „Gestaltungshöhe“ sowie „Abstand“ zum Originalbild). Mit unseren Abbildungen haben wir etwas Neues geschaffen.

Nuremberg Party Rally Grounds Triumph will 1934 bird view Now Then
Eine Szene aus „Triumph des Willens“ (1934) nahezu identisch in eine aktuelle Drohnen-Luftaufnahme des Jahres 2017 eingebaut.

Nuremberg Party Rally Grounds Luitpold arena Triumph will 1934 bird view Now Then
Der gleiche Blickwinkel mit „mehr Betrieb“ auf der Verbindungsachse.

Nuremberg Party Rally Grounds 1933 Luitpold arena Hall of honour Banner roof bird view Now Then
Der „Fahnenträger“ des Reichsparteitages von 1933. Er stand auf dem Dach der „Ehrenhalle“. Mit der Drohne gelang es uns, eine ähnliche Bildposition einzunehmen.

Nuremberg Party Rally Grounds Luitpold arena Röhm 1933 Hall of honour Banner roof bird view Now Then
Der Reichsparteitag von 1933 mit der „Totenehrung“. Im Hintergrund ist die provisorische Holztribüne zu sehen.

Nuremberg Party Rally Grounds 1934 Luitpold arena Hall of honour bird view Now Then
Der Reichsparteitag von 1934 mit der „Totenehrung“. Im Hintergrund ist die Steintribüne zu sehen. Auf den nackten Rasen von 1933 kam die steinerne Verbindungsachse.

cropped-IMG_0709-1.jpgEin Blick auf die alte „Luitpoldhalle“. Flughöhe: ca. 15 Meter. Links sind die originalen Steinmauern aus Muschelkalk zu sehen. Sie dienen als guter Vergleichsmaßstab für die Größe der Halle.

Nuremberg Party Rally Grounds Congress hall roof Now Then
Die „Kongresshalle“ („Kongressbau“) in einer zweifachen Überblendung: Die 17 Meter hohen Säulen auf dem jetzigen Gebäudetorso. Und die geplanten Ränge und Sitzreihen. So wird ersichtlich, wohin die zahlreichen Öffnungen im Backsteinrund der Innenseiten einst führen sollten. Der eigentliche Hallenboden würde deshalb mehrere Meter über der jetzigen Betonfläche liegen.

Nuremberg Party Rally Grounds Congress hall roof Now Then
Der Innenhof der Nürnberger „Kongresshalle“ („Kongressbau“). Auf den Torso des Jahres 2017 setzten wir das geplante Dach des Jahres 1939.

Nuremberg Party Rally Grounds Congress hall roof Now Then
Der Innenhof der Nürnberger „Kongresshalle“ („Kongressbau“). Das gleiche Motiv jetzt im Querformat.

Nuremberg Party Rally Grounds Congress hall roof Now Then
Interessant: Der bogenförmige Grünstreifen ist von der Größe identisch zu der direkt darüber geplanten Lichtöffnung.

Nuremberg Party Rally Grounds Congress hall roof Now Then
Der Innenhof der Nürnberger „Kongresshalle“ („Kongressbau“) zur Querseite.
Auf den dort vorhandenen Torso des Jahres 2017 setzten wir ebenfalls das geplante Dach des Jahres 1939.

Nuremberg Party Rally Grounds Aerial photo Then and Now Hall of honour grandstand
Die komplette „Luitpoldarena“ aus der Vogelperspektive. Das Hineinragen in das Veranstaltungsgebäude „Meistersingerhalle“ (unten Mitte) ist stimmig. Den absolut identischen Aufnahmewinkel der eingeblendeten Ansichtskarte lässt sich mit einer Drohne nicht einnehmen. Die maximal erlaubte Flughöhe, der „Fischaugen-Effekt“ der Kamera sowie die Bausituation vor Ort verhindern dies.

Nuremberg Party Rally Grounds Aerial photo Then and Now Hall of honour grandstandEin anderer Vogelblick auf die komplette „Luitpoldarena“. Die Größen-Grundparameter stimmen: Winkel der Verbindungsstraßen-Achse zur „Ehrenhalle“ hin sowie die Position der alten „Kongresshalle“ (mittig oben).

Nuremberg Party Rally Grounds German stadion Now Then
Das geplante „Deutsche Stadion“ in einer Frontal-Ansicht. Ein Drohnen-Luftbild des Jahres 2017 ist schemenhaft mit einer Modellansicht des Stadions von 1940 kombiniert.

Nuremberg Party Rally Grounds German stadion Now Then
Das gleiche Motiv mit einer größeren Panorama-Breite – aufgenommen aus einer Höhe von ca. 50 Metern.

Nuremberg Party Rally Grounds German stadion Now Then
Das geplante „Deutsche Stadion“ in einer Schrägansicht. Ein Drohnen-Luftbild des Jahres 2017 ist hier mit einer anderen Modellansicht des Stadions von 1940 kombiniert. Der gleiche Blickwinkel konnte wegen der Baumsituation vor Ort mit der Drohne nicht eingenommen werden.