Die Kathedrale von Laon. Bleidächer. Geplant und gebaut. Damals – Jetzt

Mit großer Wahrscheinlichkeit waren die Dächer der Kathedrale mit Bleiplatten belegt.
Zum einen wegen der Brand-, zum anderen wegen der Windgefahr.

Die Holzrahmen mussten vor Funkenflug, Blitzeinschlägen und auch vor Nässe und Schnee geschützt werden. Dachziegel hätten auf Dauer den Windbelastungen in 60-80 Metern Höhe nicht standgehalten – und wären herausgebrochen und heruntergefallen.

Alle Motive unserer Laon-Serie stellten wir von der Dachfarbe nun auf Bleigrün um.
–> Siehe Unterseite mit Detail-Infos zur Kathedrale (dort: Turmdächer in Schwarz).

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-plomb-vert-vol-drone-2-deux-tours-façade-aériennes-tours avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-flight-cathedrale-aerial view-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now So sah die Westfassade der Kathedrale kurz nach der Fertigstellung der Türme an der Westfassade um 1230 aus. Unser Vorschlag. Rechts die Optik vom April 2019.

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-dehio-plomb-vert-vol-drone-2-deux-tours-façade-aériennes-tours avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-flight-cathedrale-aerial view-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now
Hier die Smartphone-entzerrte Westfassade der Kathedrale. Links ein Aufriss der Fassade nach Dehio zum Vergleich. Der Kirchenraum auf dem Farbbild wirkt gedrängter, die Türme kommen optisch größer zur Geltung. Das Gewicht der Türme wird deutlich. Anmerkung: um 1850 herum stand vor allem der Südturm (rechter Turm) vor dem Einsturz.

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-plomb-vert-vol-drone-2-deux-tours-façade-aériennes-tours avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-flight-cathedrale-aerial view-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now Hier der Drohnenblick von Süden auf die Kathedrale. Final waren 6 Türme plus das Vierungsdach geplant. Unser Motiv zeigt den Idealzustand.

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-plomb-vert-vol-drone-2-deux-aériennes-façade-ouest-tours avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-flight-cathedrale-aerial view-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now Der Drohnenblick von Süden auf die Kathedrale. Rechts die aktuelle Optik (April 2019).

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-plomb-vert-vol-drone-2-deux-tours-façade-ouest-aériennes avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-flight-cathedrale-aerial view-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now Der Drohnenblick von Norden auf die Kathedrale. Das Hügel-Plateau der Altstadt von Laon ist in der kompletten Breite zu erkennen.

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-plomb-vert-vol-drone-2-deux-tours-façade-aériennes-tours avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-flight-cathedrale-aerial view-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now
Der Drohnen-Blick auf die Nordfassade aus näherer Perspektive. Hier der Idealzustand mit sechs Türmen und dem Vierungsdach.

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-plomb-vert-vol-drone-2-deux-tours-façade-aériennes-tours avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-flight-cathedrale-aerial view-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now Der ideale Blick von Westen auf die Kathedrale – mit  sechs Türmen und dem Vierungsdach. Eine absolute Vision. Rechts unten die aktuelle Optik.

Laon-bleidach-grün-Kathedrale-2-Türme-Tuerme-Spitzdach-flach-Damals-Jetzt-Cathédrale-plomb-vert-vol-drone-2-deux-tours-façade-aériennes-tours avant-toits-plane-alors-et-maintenant-Laon-cathedral-drone-aerial view-kathedrale-lead-green-2-two-towers-façade-west-pitched roof-then-and-now Hier der direkte Vergleich zwischen unserer idealen Vision und der aktuellen Optik (Juni 2019).